Krankenzusatzversicherung

Kranken-Zusatz

Kranken- Zusatzversicherung

Der Abschluss einer Krankenzusatzversicherung für den zahnärztlichen Bereich bei einem privaten Versicherungsunternehmen bietet viele Vorteile. Gerade wenn Sie weiter in einer gesetzlichen Kasse bleiben möchten bzw. müssen. Somit können auch gesetzlich Versicherte Ihre Leistungsansprüche auf das Niveau von "Privatpatienten" anheben. Durch die individuelle Tarifwahl kann die Zusatzversicherung optimal an Ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden.

Für wen ist sie geeignet?

  • Für jeden, der Mitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse ist und auf eine optimale Versorgung Wert legt.

 

Was ist versichert?

  • Die gesetzliche Krankenversicherung zahlt meistens keine oder nur verminderte Leistungen für Zahnersatz, Implantate und Inlays.

Folgendes ist u.a. versicherbar:

  • Zahnersatz
  • Kieferorthopädie
  • Inlays
  • Implantate

Der genaue Umfang der Absicherung ist je nach Tarif unterschiedlich und muss individuell auf die Bedürfnisse und Wünsche des Versicherungsnehmers angepasst werden.

 

Wie berechnen sich die Versicherungsbeiträge?

  • Der Versicherungsbeitrag ist abhängig von folgenden Faktoren - Eintrittsalter des Versicherten, Gebisszustand, Art und Höhe der vereinbarten Leistungen.

 

Gründe, die für den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung sprechen:

  • Trotzdem man immer großen Wert auf die Zahnpflege gelegt hat, benötigt man irgendwann evtl. Zahnersatz. Von der gesetzlichen Krankenkasse erhält man nur einen geringen Festzuschuss. Den überwiegenden Teil der Kosten muss man dann aus eigener Tasche bezahlen

Beispielrechung:

Brücke   verbl. Brücke    Implantat
Gesamtkosten:  700 €       1.000 €      1.600 €
Leistung der GKV:  350 €        350 €       350 €
Eigenanteil:  350 €        650 €      1.250 €